SVN-Leichtathleten verabschiedeten das Sportjahr 2008

Nicht nur in den Stadien - sondern auch auf der St. Paulus-Bühne meisterlich


Im bestens besuchten St. Paulus-Saal verabschiedete die Leichtathletik-Abteilung der Sportvereinigung Neckarsulm das überaus erfolgreiche Jahr 2008. Bei der in allen Belangen gelungenen Feier zeigte sich einmal mehr, dass die Abteilung nicht nur sportlich meisterlich aufgestellt ist, sondern bewies auch mit ihrem bestens inszenierten Unterhaltungsprogramm gesellschaftlich wieder große Klasse.

Vor der Einstimmung in den Abend mit dem Lied „Stille Nacht“ durch Alleinunterhalter Rainer Siebel – dem schon traditionell die von Veronika Vogel hervorragend präsentierte Ton-Bilderschau des Jahrgangs 2008 folgte - nannte Spartenleiter Richard Bauder den Programmablauf, der einen ganz unterhaltsamen Abend versprach. Bei der Begrüßung der Ehrengäste – darunter die Hauptsponsoren Karl Stibi und Franz Binder – Vertreter der Stadt mit Sportamtschef Ralph-Arno Klumbach an der Spitze, SVN-Hauptverein mit Martin Dorsch und Amtsvorgängerin Inge Halter sowie Ingrid Volkert, Spartenmitglieder und viele Eltern, freute sich der Leichtathletik-Chef, dass an diesem Abend mit Sabine Zwiener-Jauchstetter und aktuell Christina Schwanitz, zwei Olympiateilnehmerinnen aus eigenen Reihen anwesend seien. „So was gibt es weit und breit nicht so oft zu vermelden“, meinte der Sparten-Boss. In seinem Jahresrückblick stellte dann Bauder die sportlichen Highlights des Jahres von der Bezirks- ja bis hin zur Weltklasse (siehe Ehrungen) in den Mittelpunkt. Er nannte dabei vor allem die Vielzahl von Erfolgen und sportlichen Herausforderungen von Kugelstoßerin Christina Schwanitz – angefangen von den Hallenmeisterschaften bis zur Nominierung und späterer Olympiateilnahme in Peking. Breiten Raum nahmen dann auch noch die Ehrungen der Pokalsieger und der anderen Erfolgsträger der Abteilung aller Klassen bei Meisterschaften bis zur nationalen Ebene ein.

Dass diese großen Erfolge auch vielen Wegbereitern bedarf, untermauerte Bauder bei der Ehrung der ehrenamtlichen Mitstreiter, ob im Sportbereich, Technischer Leitung, Wettkampfbetrieb, Wirtschaftsteam, Internet-Betreuung, oder auch in der Spartenverwaltung. An diese Frauen und Männer gewandt – „als Motoren der Abteilung“ – ging der besondere Dank des Sparten-Chefs. Dass aber dazu besonders in Neckarsulm, auch die Rahmenbedingungen bestens sind, dafür sorge die Stadt, Sportförderung und Sporthilfe Heilbronn-Hohenlohe – deren Verantwortlichen auch großen Dank gebühre.

Dann kündigte Heike Bauder den von ihr ausgedachten und geschriebenen Programmteil „Fernsehgucker“ an – mit den tragenden Säulen Carolin und Stefanie Bauder, Marnie Wagner, Mario Millich, Jonas Wetzel, Lisa Glaeske, Stefan Walter und Madlin Zott. „Opa und Oma“ – Jonas Keck und Lea Michelberger verfolgten in einem gemeinsamen Fernsehabend, was so alles in der Glotze via Fernbedienung querbeet geboten wird: Ein ganz lebendiger Einblick in die beliebten Sendungen wie „Explosiv – Lebenswert – Hobbythek – Lafer kocht – Pussycat-Dolls MTV – Sportler sucht Frau – Tagesschau – Musikantenstadl – bis zur aktuellen Sportlerwahl mit Eigengewächs Christina“. Ob Ratschläge fürs Tägliche – Basteltipps – Weihnachtsküche – dazwischen knackige Tanz-Girlies – alles mit witzigen Texten und passender Garderobe - bis zum später aufkeimenden Fernsehschlaf dargestellt – kam unter viel Beifall bei den Festgästen bestens an. Beim Schlussbild gab es fast keinen freien Platz mehr auf der Bühne, ob der Vielzahl der Mitwirkenden. Mit dem letzten Punkt, der als Programmteil durchgeführten und bestens bestückten Verlosung - mit den Glücksfeen Lea und Maren - endete die 2008er Ausgabe der Abschlussfeier.


Ehrungen zuhauf bei der Leichtathletik-Jahresabschlussfeier

Das harte Training hat sich in Sport-Erfolgen ausbezahlt


Die Leistungstäger der SVN-Leichtathletik

Die Leichtathletikabteilung der Sportvereinigung feierte traditionell ihren Jahresabschluss. Neben dem sportlichen Aushängeschild der Abteilung, Kugelstoßerin Christina Schwanitz - die in der 2008-Saison nach zweijähriger Verletzungs-Odyssee wieder ihr Comeback mit Spitzen-Platzierungen und Leistungen bei nationalen Auftritten, Hallen-WM und auch mit der Olympiateilnahme feiern konnte, wurden von Abteilungsleiter Richard Bauder noch eine Großzahl anderer Sport-Erfolge geehrt. Damit habe sich das harte Training anhand der gezeigten Leistungen und Platzierungen ausgezahlt, meinte der Sparten-Boss.

Wanderpokale: Mario Millich, Veronika Vogel, Michael Schüßler, Marnie Wagner, Lisa Glaeske, Timo Koch und Richard Bauder
Schülerpokale: Jana Wansiedler, Max Kümmler, Sophia Knödler, Johannes Voigt, Jana Sophie Harst, Henrik Fleischmann, Daniel Nadarzinski, Jesica Seidl, Marius Haag


Weitere Ehrungen für hervorragende Platzierungen gingen noch an Jonas Wetzel, Madlin Zott, Robin Seidl und Gerhard Leitgeber. (khl)


Bilder