Zweite Frankenmeisterschaften für Schüler und Jugend im Pichterich bestens abgewickelt

Beim Heimkampf dominierten die „SVN-Blauen“ mit 14 Titeln und 12 Vizemeisterschaften


Lisa Glaeske

Die Leichtathletik-Abteilung der Sportvereinigung Neckarsulm war am letzten Samstag im Pichterich-Stadion Ausrichter der 2. Frankenmeisterschaften für Schüler und Jugendklassen. Bei idealen Leichtathletik-Bedingungen beteiligten sich daran knapp 200 Sportler aus 24 Vereinen der Region. Die Neckarsulmer, die bei vielen Entscheidungen ganz vorne zu finden waren, holten dabei alleine 14 Titel, 12 Vizemeisterschaften und neun dritte Plätze. Entsprechend der guten Motivation beim Heimkampf, zeigten die SVNler durch die Unterstützung vieler Angehörigen, dazu noch einige Bestleistungen. Auch von der Organisation und Abwicklung sowie bei der Bewirtung klappte alles zur Zufriedenheit der Gäste.

Doppelsieger stellte die SVN-Abteilung mit dem B-Jugendlichen Weit- und Dreisprung-Spezialisten Jonas Wetzel, der diesmal über 100- und 200 Meter in 11,49 bzw. 23,39 Sekunden gewann. Weitere Doppelerfolge stellten die SVNler durch die A-Jugendliche Sarah Kistenmacher über 100- und 200 Meter, für die auf der Ziellinie 13,00 und 26,62 Sekunden gestoppt wurde – und den nächste Doppelerfolg für die Neckarsulmer sicherte bei den Schülerinnen W15 Jessica Seidl, die über 300 Meter in 44,71 Sekunden und im Weitsprung mit 4,74 Meter ganz vorne lag. Jessica wurde außerdem noch im 100 Meter-Sprint mit 13,55 Sekunden Dritte.

Weitere Titel, bzw. Einzelsiege gingen an die Heimmannschaft durch den A-Jugendlichen Mittelstreckler Michael Schüßler, der diesmal über die für ihn relativ kurze Distanz von 400 Metern in 50,90 Sekunden gewann. Marc Sommerfeld (A-Jugend) siegte über 800 Meter in 2.05,71 Minuten – und er wurde noch über 400 Meter mit 55,72 Sekunden Vierter. Johannes Vogel (B-Jugend) der immer besser wird, erkämpfte sich den Franken-Titel mit 43,47 Metern im Speerwerfen. Marnie Wagner (B-Jugend) siegte über 200 Meter in 27,48 Sekunden und wurde im Weitsprung mit 4,70 Meter noch Dritte. Lisa Glaeske (W14) holte die Meisterschaft im Weitsprung mit 4,36 Meter, dazu wurde sie jeweils noch Vizemeisterin über 100 Meter in 13,75 Sekunden - wie auch über 300 Meter in 46,51 Sekunden. In derselben Klasse überzeugte noch Madlin Zott mit ihrem Sieg über 800 Meter in 2.31,57 Minuten. Bei den Jüngsten lag Jonas Harst (M10) über 1000 Meter mit 3.36,45 Minuten ganz vorne. Sophia Knödler (W10) siegte über 800 Meter in 3.10,36 Minuten - vor ihrer Vereinskameradin Jessica Höllig die 3.21,72 Minuten benötigte.

Zwei Vizemeisterschaften gewann der A-Jugendliche Stephan Walter über 100 und 200 Meter in 11,67 und 23,83 Sekunden. Ebenfalls Franken-Vize wurde bei den Schülern M15 über 1000 Meter Marius Haag mit 3.04,85 Minuten. Bei den Schülern M11 belegte Johannes Voigt im Hochsprung mit 1,25 Meter Platz zwei, der außerdem noch im 50-Meter-Sprint mit 7,87 Sekunden Dritter wurde. Vizemeister wurden bei den Schülern M10 Daniel Wenninger über 1000 Meter mit 3.39,09 Minuten und David Keck im Hochsprung mit 1,10 Meter - welcher außerdem noch über 1000 Meter mit 3.44,69 Minuten, den dritten Platz erkämpfte. Gleichfalls Dritter über 50 Meter wurde hier noch Robin Glaeske, mit 8,18 Sekunden.

Den Vizetitel in der weiblichen B-Jugend holte Miriam Kellner über 200 Meter in 28,10 Sekunden, die noch im 100-Meter-Sprint mit 13,54 Sekunden Dritte wurde. Zweifache Vizemeisterin wurde bei den Schülerinnen W15 über 100 Meter Julia Heisig mit 13,27 Sekunden und im Weitsprung mit 4,59 Metern. Sie übersprang außerdem als Hochsprung-Dritte noch 1,30 Meter.

Weitere SVN-Platzierungen, die hier noch bis Rang sechs berücksichtigt sind: Schüler M14: Vierter über 100 Meter Steffen Christall, 13,12 Sekunden. Schüler M10: Fünfter im Hochsprung Jonas Harst, 1,05 Meter; Fünfter im Weitsprung Robin Glaeske, 3,71 Meter; Vierter Schlagball Thomas Auerbach, 34,50 Meter; Weibliche A-Jugend: Vierte im Weitsprung Sarah Kistenmacher, 4,90 Meter. Schülerinnen W14: Vierte 100 Meter Nathalie Schürmann, 14,26 Sekunden. Schülerinnen W11: Dritte 800 Meter Shari Heil, mit 2.50,30 Minuten, Vierte 800 Meter Annika Mook, 3.05,34 Minuten; Sechste Hochsprung Lena Heisig, 1,15 Meter. Schülerinnen W10: Dritte Schlagball Nina Wieland, 26,50 Meter; Fünfte Plätze 50 Meter Sophia Knödler, 8,37 Sekunden, Hochsprung Lara Kara, 1,00 Meter, Sechste 50 Meter Nina Wieland, 8,56 Sekunden.


Bilder
Ergebnisse