B-Schüler-Team der Startgemeinschaft Neckarsulm/Heilbronn wird Württembergischer Vizemeister

Landesmeisterschaften der Langstaffeln


v.l.: Daniel Nadarzinski, Robin Koch, Timo Koch, Maik Weickum,
Hendrik Fleischmann, Robin Seidl

Vergangenes Wochenende wurden in Dagersheim (Kreis Böblingen) die Baden-Württembergischen Langstaffel-Meisterschaften über 3x1000m ausgetragen. Vor allem die jüngsten SVN-Athleten waren dabei besonders erfolgreich und sicherten sich eine württembergische Vizemeisterschaft.

Bei den Württembergischen Langstaffelmeisterschaften der Schüler sowie den parallel ausgetragenen Baden-Württembergischen Meisterschaften der Jugend- und Aktivenklassen, waren in Dagersheim auch drei Staffelteams der SVN-Leichtathleten über 3x1000m am Start. Aufgrund der großen Leistungsdichte waren bei den Schülern B (Altersklasse der 12 und 13-jährigen) sogar zwei Teams für die Startgemeinschaft Neckarsulm/Heilbronn angetreten. Für viele der jungen Sportler war dies der erste große Wettkampf außerhalb der Region und dementsprechend groß war vor dem Start die Nervosität. Beide Mannschaften lieferten trotz dieser Anspannung sehr gute Rennen und das Team NSU/HN I erreichte dabei sogar den zweiten Platz unter 14 teilnehmenden Mannschaften. Die drei Jungen mussten sich lediglich der sehr ausgeglichen besetzten Staffel vom VFL Waiblingen geschlagen geben. Startläufer Timo Koch brachte die Staffel auf seinen 1000m bereits in eine sehr gute Ausgangsposition, die Robin Seidl als zweiter Läufer sogar noch verbessern konnte. Maik Weickum (TSG Heilbronn) lief als Schlussläufer ein klasse Rennen und sicherte mit einem schönen Endspurt in einer Zeit von 9:52,54 Min ungefährdet die Vizemeisterschaft. Die zweite Mannschaft war mit Daniel Nadarzinski, Robin Koch und Henrik Fleischmann (alle SVN) angetreten. Auch dieses Team schlug sich wacker und belegt am Ende Platz neun in einer Zeit von 10:42,18 min. Alle Sportler und die zahlreich mitgereisten Eltern waren sich einig, dass dieser Wettkampf eine wichtige Erfahrung für die Zukunft war.

Im Wettbewerb der männlichen Jugend A traten Marc Sommerfeld, Thomas Schüßler und sein älterer Bruder Michael Schüßler gegen die äußerst starke Konkurrenz an. Aufgrund der Meldungen war bereits klar, dass diese Staffel dieses Mal nicht um eine Medaille mitsprechen können würde. Mit einer Zeit von 8:17,62 min belegten die drei am Ende Platz sieben.


Bilder
Ergebnisliste